EMailmarketing als erfolgreiches Marketinginstrument

Home/Marketingberatung/EMailmarketing als erfolgreiches Marketinginstrument

EMailmarketing als erfolgreiches Marketinginstrument

EMailmarketing als erfolgreiches Marketinginstrument – das ist eine seit Jahren bekannte Weisheit. Eine neue Studie aus den USA zeigt auf das E-Mail-Marketing herkömmlichen Webseitenoptimierung Strategien überlegen scheint. In wie weit ist dieses Ergebnis übertragbar auf ihr Unternehmen ?

Vorteile E-Mail-Marketing

  • hohe Erreichbarkeit
  • direkte Erreichbarkeit der Zielgruppe
  • leichte Anpassung der Werbemittel
  • sehr geringe Kosten
  • zielgerichtete Kommunikation
  • sehr genaue Skalierbarkeit (Messbarkeit)
  • geringe Erstellungskosten

Nachteile E-Mail-Marketing

  • Überflutung der Zielgruppe
  • Desensibilisierung für Produkte
  • schnelle Verfolger möglich (Nachahmer)
  • ohne eigene Liste hohe Kosten für Mailadressen (in Summe)

Beispielrechnung E-Mail Marketing

In unserem Beispiel für E-Mail-Marketing nehmen wir an das eine E-Mail-Liste von 5000 Personen existiert. Diese Personen erhalten zweimal monatlich eine personalisierte E-Mail durch die Firma Maxi Mustermann GmbH.

Die entscheidenden Komponenten in unserer Beispielrechnung sind die Klickrate (Öffnungsrate) und die Kaufrate (die einen Kauf machen, ein Video ansehen oder ein Dokument downloaden).

Nehmen wir an Sie verfügen über eine E-Mail-Liste von 5000 potentiellen Kunden. Weiterhin nehmen wir an das von 1000 E-Mail-Empfängern ca. 20 % diese real lesen. Von den 20 % Lesern wiederum werden 1% Käufer. Das Produkt das wir verkaufen hat einen Verkaufspreis von 95 €.

Das Ergebnis das Ergebnis unserer Beispielrechnung führt zu einem Umsatz von 950 €. Was können wir nun mit diesem Ergebnis anfangen:

  • wir verdienen an 5,2 E-Mail-Empfängern je einen Euro
  • wir können in E-Mail-Marketing oder anderen online Absatzkanälen bis zu 0,19 € pro gewonnener E-Mail-Adresse investieren
  • bei einer zielorientierteren und psychologisch wirksameren Werbeansprache können wir bei einer Verbesserung der Kaufrate auf 2 % den Umsatz verdoppeln
  • durch eine Erhöhung der Kaufrate auf 2 % können wir nun bis zu 0,38 € pro gewonnener E-Mail-Adresse investieren
  • wir können bei einem Umsatz von 95 € je Produkt (digitales Produkt als Beispiel) bei einer 50 % Marge für den Vertrieb attraktive Partner gewinnen. Die die Marge für den Vertrieb fällt dabei nur beim Erstverkauf an

E-Mail-Marketing kann richtig angewendet mit den richtigen Ergänzungen und den entsprechend genauen Kalkulationen, sowie Controllingsinstrumenten hoch profitabel eingesetzt werden. Das Instrument E-Mail Marketing ist unabhängig von der Unternehmensgröße und daher gerade auch für Kleinst- und Kleinunternehmer sehr gut geeignet.


Sie planen E-Mail-Marketing auch für Ihren Vertrieb einzusetzen und brauchen Hilfe, dann nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf –

Kontakt

About the Author:

Klaus Schaumberger ist als bundesweiter Coach und Trainer mit Schwerpunkt Onlinemarketing und Existenzgründung unterwegs. Er betreibt u.a. eine Existenzgründerplattform dem ein eigenes bundesweites Netzwerk an Unternehmensberatern angeschlossen ist.
Hier machen wir auch mit:
Facebook | Twitter

Leave A Comment